Die Suche ergab 2 Treffer

von Andwari
11.12.2014 18:22
Forum: Abenteuer & Kampagnen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Abenteuer)
Antworten: 667
Zugriffe: 85828

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Abenteuer)

@Nahema
Wie immer bleibt ihr Motiv unklar - merklich weiteres Material existiert afaik nicht, bzw. nur unter Einbeziehung des Kemi-Hintergrundes (den ich komplett ignoriere). Peri Setepen ist für mich in der ganzen Geschichte schrecklich überflüssig. Man hat in dieser Kampagne ziemliche Freiheiten, seine eigene Kriegsgeschichte zu erzählen.

Bei mir geht St. Tarquinio genau dann zu BORon, wenn der oder das Schicksal das bestimmt hat. Dem im aventurischen Boten abgedruckten "Exklusivbericht" eines schwer verliebten und kaum rethonisch zu nennenden Puniner Boronis, muss man keinerlei Beachtung schenken.
Die im Aventurischen Archiv I abgedruckten Berichte sind ansonsten lesenswert - insbesondere das Gegeifere des Raben von Punin und Prinz Storko.

@Leomar
Der ist ein adeliger Glücksritter - man kann seine Aktion als von MR-Stellen genehmigt, geheim befohlen oder völlig auf eigene Kapppe darstellen und das im Lauf der Kampagne auch ändern. Sobald er gewonnen hat, köpft man ihn nicht wegen Fahnenflucht. Er wird anschließend aber auch etwas "abgeschoben". Dauerhaft "Undercover" für einen vom Berg eher nicht.

von Andwari
29.11.2014 12:00
Forum: Abenteuer & Kampagnen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Abenteuer)
Antworten: 667
Zugriffe: 85828

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Abenteuer)


Ich hoffe aktuell als Spieler, dass bei uns endlich die 12te Session (je ca. 4h) zu JdG zusammengeht - und wir sind gerade erst mit dem Auftakt der Silkwiesen-Schlacht durch (nur eine Session echter Kampf bisher). Die Anreise nach Gareth, persönliche Motivation für jeden Helden, Kennenlernen, etwas Gareth-Leben ... steht alles im Abenteuer kaum drin.

Heißt: Du kannst die Kampagne über Jahre spielen oder in Schlaglichtern durchziehen. Wie fast jede DSA-Kampagne. AP müssen so fließen, dass sich bei den Spielern der Helden kein Stillstands-Gefühl breit macht - dafür sollte man vermeiden, mehrere Sessions lang nur zu philosophieren.