Die Suche ergab 7 Treffer

von Ifram
29.01.2014 11:36
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 20786

Re: Von Toten und Untoten

Dann ist VTuU für Spieler uninteressant, erleichtert aber Spielleitern die Arbeit, wenn sie größere Anzahlen oder besonderes spezielle Untote entsprechend der zusätzlich erweiterten Regeln regelgerecht in Werten abbilden möchten?
Wenn es je einen Nischenband gegeben hat, hier ist er. Vielen Dank für diese Information, die wesentlich zu meiner Kauf- und Nutzungsentscheidung beigetragen hat.
von Rabenwald
23.06.2012 23:44
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 20786

Re: Von Toten und Untoten

Nächtliches Guude,
Also ich habe mit 4Spongeln abgestimmt. VTuU ist eine der wenigen DSA-Spielhilfen die ich an einem Tag durchgelesen habe ! Ich finde es auch nicht schlecht das in dem Buch auch ein paar ausgefallene Untote drin vorkommen, das zeigt das DSA sich langsam in eine mir angenehmere Richtung bewegt.
Größter Kritikpunkt sind leider die Zeichnungen, unabhängig ob der Stil nun zum Buch passt oder ob die Mumie nicht eher so oder so aussieht, gefällt er mir schlicht und ergreifend nicht. Es mag Leute geben die den bevorzugen, offensichtlich arbeien die bei Ulisses, denn das Myranor-Kreaturenbuch und der Dämonenband, waren auch von dem Zeichner, aber ich bin keiner davon !
Dennoch ist es ein gutes Buch und ich kann es nur empfehlen zu kaufen.

Beste Grüße,
Rabenwald
von Ifram
04.01.2012 14:47
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 20786

Re: Von Toten und Untoten

*löschmich*
von Benutzer 498 gelöscht
02.01.2012 23:56
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 20786

Re: Von Toten und Untoten

@Sumaro
Ja, der Band enthält vermutlich fast nur Konzepte, die ursprünglich irgendwo her entlehnt wurden. Aber der Grundstock des Bandes bietet doch erstmal als solide Grundlage Ausgestaltungen von konzeptionell eigentlich alten Hüten: Wasserleichen, Eisleichen, Skelette, Zombies, Tierkadaver, Ghule, Knochengolems, Yaq-hai etc., eigentlich so fast alles von S. 18-62. Naghas sind auch nicht neu, auch wenn sie dir nicht bekannt waren, wie gesagt: Welt des Schwarzen Auges S. 103.
Die Verlorenen sind neu, ja. So wie ich das verstanden habe sollte so für den öfters geäußerten Wunsch nach stärkeren Untoten eine Möglichkeit geboten werden. Und sie bieten doch nur eine Facette des Buches.
Die Illustrationen sind natürlich ein Thema für sich. Ein Künstler, der die Augen offen hält, bedient sich vermutlich schon ubewusst bei Unmengen Inspirationsquellen. Mir gefallen sie teilweise selbst nicht so gut, da sie nicht unbedingt meinem Bild von stimmungsvollen Zeichnungen entsprechen, die u.U. auch als ingame Zeichnungen nutzbar wären.
von ↠13↞
02.01.2012 15:57
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 20786

Re: Von Toten und Untoten

Es ist ein Gosse oder ? Bisher unbekannte Magieeffekte samt neuen Regeln mit dem Potential die Spielwelt zu sprengen gehört da doch schon fast zum guten Ton.

Kommen denn auch große Höhlen mit Wendeltreppen und einer natürlichen Kuppel vor ?
von Benutzer 498 gelöscht
23.12.2011 15:37
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 20786

Re: Von Toten und Untoten

So, unser Band ist jetzt auch angekommen. Zum konkreten Inhalt kann ich noch nichts sagen, dazu nach den Feiertagen mehr, aber zur Form.
Aufteilung und Inhalte gefallen mir soweit auf den ersten Blick sehr gut. Der Umfang passt auch und ich finde die Argumente gezüglich dem Rauslassen von Geistern soweit völlig in Ordnung - Ich habe lieber einen ordentlichen Untotenband, als einen TGT-Band mit Platzproblemen. Gerade die Reinnahme von weiterführenden Themen (wie z.B. den Boronangern und exotischeren Untoten, wie dem Schädel und der Hand) finde ich sehr schön.
Die Strukturierung scheint mir auf den ersten Blick auch durchdacht und vernünftig zu sein. Mal sehen, wie das dann im Praxistest aussieht.

Die Abbildungen finde ich besser als beim TcD, aber: als ingame-Abbildungen ist wenig zu verwenden, einige der Abbildungen finde ich persönlich wenig gruselig und zu reißerisch, gebe aber auch zu, dass gute Horror-Abbildungen schwierig sind. Warum man dann aber Abbildungen, wie auf Seite 31, die im Prinzip ingame zu verwenden wären, dann durch die Überlagerung mit den Kapitelmarken und zusätzliches Randabschneiden verschandelt, verstehe ich gar nicht. Zumal im Band auch bessere Beispiele sind, wie auf den Seiten 92f und 97. Die kommen auch ohne pseudo loses-Blatt-schräf-eingelegt Optik aus, die ich selbst für unnötig und platzverschwendend halte. Letzteres gilt auch für die Kapitelmarker am Rand. Die finde ich deutlich zu groß und optisch auf Geisterbahn-Niveau (huhu, römische Zahlen us Knochen), die pseudo-Fetzenoptik unpraktisch und billig. Das ist optisch Xena- und Herkules Niveau, im Vergleich mit bspw. dem HdR. U.U. kann sich auch nochmal jemand, die Vektorgrafik des Thargunitoth-Symbols anschauen und die Lücken in der Linienführung rechts und links schließen (besonders bei der Abbildung auf S. 157 zu erkennen).
Ein massives Manko in meinen Augen bleibt das Beharren auf brauner Farbe bei nicht blütenweißem Hintergrund. Der resultierende Kontrast ist mies, die Abbildungen in weiten Teilen zu dunkel und damit nur in unnötig schlechter Qualität scanbar. Man vergleiche nur mal das Bild im Blog-Eintrag mit dem Bild auf Seite 14. Die Detailas gehen durch den katastrophalen Kontrast völlig unter.

Alles in allem gebe ich aktuell 4 Punkte. 5 für Inhalt und Strukturierung (soweit biosher bekannt), 0 Punkte für das miese Layout, welches in der Gewichtung dann die 5 auf 4 abwertet.
von Benutzer 498 gelöscht
21.12.2011 14:56
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: S06 Von Toten und Untoten
Antworten: 79
Zugriffe: 20786

Re: Von Toten und Untoten

Dann wäre " Tote, grenzwertige Todähnliche" mit der Abkürzung TGT aber ungeschlagen gewesen...